Friday, 22.06.18
home Natur & Pflanzen Burgen & Schlösser Veranstaltungen im Erzgebirge Weihnachtsland
Geschichte Erzgebirge
Erzgebirge im Wandel der Zeit
Demographische Entwicklung
weiteres Geschichte ...
Flora & Fauna Erzgebirge
Naturlehrpfade im Erzgebirge
Pflanzenwelt des Erzgebirges
weiteres Flora & Fauna ...
Tourismus Erzgebirge
Veranstaltungen im Erzgebirge
Kurbäder im Erzgebirge
weiteres Tourismus ...
Kultur Erzgebirge
Bekannte Künstler des Erzgebirges
Volkskunsthandwerk Erzgebirge
weiteres Kultur ...
Verkehr & Wirtschaft
Historische Erzeugnisse Erzgebirge
Geschichte des Bergbaus
weiteres Verkehr & Wirtschaft
Sehenswürdigkeiten Erzgebirge
Burgen & Schlösser Erzgebirge
Sehenswerte Landschaften
weiteres Sehenswürdigkeiten
Geologie & Ökologie
Landschaftspflege im Erzgebirge
Naturdenkmäler im Erzgebirge
weiteres Geologie ...
Geographie Erzgebirge
Ortschaften des Erzgebirges
Topographie Erzgebirge
weiteres Geographie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Gewässer im Erzgebirge

Gewässer im Erzgebirge



Wasserfälle, romantische Gebirgsseen, geheimnisvolle verschlungene Flüsse – all das findet, wer im Erzgebirge einen ruhigen oder einfach nur entspannenden und erholsamen Platz am Wasser sucht.



Wasserfall Blauenthal
Der Wasserfall liegt in der Nähe der Stadt Eibenstock im Landkreis Aue-Schwarzenberg und kann zu Fuss bequem in weniger als einer Viertelstunde erreicht werden. Entsprechend gut besucht ist der Ort bei gutem Wetter am Wochenende, so dass der erfahrene Besucher vielleicht versuchen wird, den Wasserfall während der Woche oder ausserhalb der Hauptsaison zu besuchen. Der Wasserfall Baluenthal ist nicht nur malerisch schön, sondern auch Inhaber eines Rekords: er ist der höchstgelegene Wasserfall Sachsens. Überraschend mag sein, dass der Verlauf des Flusses künstlich herbeigeführt worden ist: nach dem ersten Weltkrieg benötigte eine lokale Papierfabrik einen neuen Betriebsgraben. Wenn am Wochenende die Maschinen stillstanden, wurde das Wasser über die Felsen umgeleitet, über die der Wasserfall heute stürzt.

Saidenbachtalsperre
Die Saidenbachtalsperre ist einer der größten Stauseen des Erzgebirges. Sie dient der Trinkwasser- und Stromversorgung sowie zur Erholung und wurde zwischen 1929 und 1933 gebaut. Vier Bäche werden zu dem See gestaut: der Saidenbach, der Haselbach, der Lippersdorfer Bach und der Hölzelbergbach. Ein intakter Wald und ein gut gepflegtes und ausgeschildertes Netz an Wanderwegen laden zum Verweilen an der Talsperre ein, die so manchen schönen Ausblick bietet.

Schwarzwassertal
Im wildromantischen Schwarzwassertal zwischen Kühnheide und Knochenbreche windet sich die Schwarze Pockau auf dreissig Kilometern durch Wälder, Felsen und Wiesen zu Tale, bevor sie sich mit der Roten Pockau vereinigt und anschließend in die Flöha mündet. Ihr schwärzliches Wasser, aus den Mooren am Erzgebirgskamm stammend, gab ihr den Namen. Entlang des verschwiegenen Wanderwegs am Flussufer lassen sich hohe Felswände, wie beispielsweise der Nonnenfelsen, die Teufelsmauer oder die Ringmauer betrachten, die idyllische Landschaft, durch die der Flusslauf führt, ist einen Besuch ohnehin wert. Der durch das Hochwasser im Jahre 2002 teilweise schwer beschädigte Wanderweg ist mittlerweile wieder weitestgehend instandgesetzt.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Geologie ...

weiteres Geologie ...

Geologischer Aufbau Erzgebirge Wenn Sie sich für den geologischen Aufbau im Erzgebirge interessieren, sind Sie auf dieser Seite richtig. {w486} Hier können Sie sich genau informieren. Rund ...
Landschaftspflege im Erzgebirge

Landschaftspflege im Erzgebirge

Landschaftspflege im Erzgebirge Die durch den Bund in Form von Bundesnaturschutzgesetzen (BNatSchG) und durch die Länder durch Landesnaturschutzgesetze formulierten Ziele und Richtlinien zur Erhaltung ...
Erzgebirge Urlaub