Tuesday, 25.06.19
home Natur & Pflanzen Burgen & Schlösser Veranstaltungen im Erzgebirge Weihnachtsland
Geschichte Erzgebirge
Erzgebirge im Wandel der Zeit
Demographische Entwicklung
weiteres Geschichte ...
Flora & Fauna Erzgebirge
Naturlehrpfade im Erzgebirge
Pflanzenwelt des Erzgebirges
weiteres Flora & Fauna ...
Tourismus Erzgebirge
Veranstaltungen im Erzgebirge
Kurbäder im Erzgebirge
weiteres Tourismus ...
Kultur Erzgebirge
Bekannte Künstler des Erzgebirges
Volkskunsthandwerk Erzgebirge
weiteres Kultur ...
Verkehr & Wirtschaft
Historische Erzeugnisse Erzgebirge
Geschichte des Bergbaus
weiteres Verkehr & Wirtschaft
Sehenswürdigkeiten Erzgebirge
Burgen & Schlösser Erzgebirge
Sehenswerte Landschaften
weiteres Sehenswürdigkeiten
Geologie & Ökologie
Landschaftspflege im Erzgebirge
Naturdenkmäler im Erzgebirge
weiteres Geologie ...
Geographie Erzgebirge
Ortschaften des Erzgebirges
Topographie Erzgebirge
weiteres Geographie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Klima im Erzgebirge

Klima im Erzgebirge



Das Klima des Erzgebirges ist ein typisches Mittelgebirgsklima. Besonders für den Kurbetrieb in vielen Ortschaften hat das Vorteile, gilt das Mittelgebirgsklima gegenüber dem Höhenklima als reizärmer.



Frische Luft
Die Temperaturen im Erzgebirge liegen vor allem sommers deutlich unter dem deutschen Durchschnitt; so beträgt die Durchschnittstemperatur im Juli und August in der Stadt Freiberg gerade einmal sechzehn Grad. Das Jahresmittel liegt bei äusserst frischen 7,7 Grad Celsius, in Annaberg-Buchholz ist es sogar noch ein Grad weniger. Dies ist charakteristisch für das gesamte Klima des Erzgebirges, das einem auch im Sommer noch kühle Tage bescheren kann. Die Niederschlagsmenge in den Kammlagen ist im Vergleich zum Tiefland ebenfalls bis zu doppelt so hoch, so regnet es am Fichtelberg über 1100 Milimeter im Jahr.

Kurze Sommer
Die sommerliche Jahreszeit im Erzgebirge fällt ebenfalls deutlich kürzer aus als anderswo, wenn man bei sechzehn Grad denn überhaupt von Sommer reden mag. Der Schnee, der im Oberen Erzgebirge äußerst reichhaltig fällt – manche Gegenden haben ein Mittel von zweihundertfünfzig Tagen Schneefall im Jahr – bleibt oft bis in den April liegen.

Sächsisches Sibirien
Bereits in alten Schriften des achzehnten Jahrhunderts finden sich klimatische Beschreibungen des Westerzgebirges, wobei die Verfasser angesichts der Rauheit des Wetters und der damit verbundenen Kargheit des Lebens den Vergleich mit Sibirien anstellten. In jenen alten Chroniken werden Ortschaften und Gegenden wie Gottesgab beschrieben, die den Sommer eigentlich nur vom Hörensagen kennten und acht Monate des Jahres unter Schnee begraben lägen. Daher erhielt das Erzgebirge von den umliegenden Gemeinden im Laufe der Zeit auch den etwas spöttischen Beinamen “Sächsisches Sibirien”.

Die Umstände genutzt
Dieser Spott kann an den Bewohnern des Erzgebirges insofern abprallen, als dass ihnen das Klima eine Schneesicherheit gewährt, von der andere Gebiete nur träumen können, und somit ist der Wintersporttourismus einer der bedeutendsten wirtschaftlichen Faktoren der Region. Zudem ist das reizarme Mittelgebirgsklima sehr förderlich für alle Arten von Kuren, die in fast allen Ortschaften des Erzgebirges angeboten werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Luftschlacht über dem Erzgebirge

Luftschlacht über dem Erzgebirge

Luftschlacht über dem Erzgebirge Wer heute in den blauen Himmel über dem Erzgebirge blickt, wird kaum vermutet, dass sich dort vor nur etwas mehr als sechzig Jahren in einer der größten Luftschlachten ...
weiteres Geschichte ...

weiteres Geschichte ...

Rund ums Erzgebirge Auf dieser Seite können Sie sich rund um das Erzgebirge informieren. Hier erfahren Sie einiges über die Geschichte des Erzgebirges. {w486} Interessiert Sie die demographische ...
Erzgebirge Urlaub