Tuesday, 13.11.18
home Natur & Pflanzen Burgen & Schlösser Veranstaltungen im Erzgebirge Weihnachtsland
Geschichte Erzgebirge
Erzgebirge im Wandel der Zeit
Demographische Entwicklung
weiteres Geschichte ...
Flora & Fauna Erzgebirge
Naturlehrpfade im Erzgebirge
Pflanzenwelt des Erzgebirges
weiteres Flora & Fauna ...
Tourismus Erzgebirge
Veranstaltungen im Erzgebirge
Kurbäder im Erzgebirge
weiteres Tourismus ...
Kultur Erzgebirge
Bekannte Künstler des Erzgebirges
Volkskunsthandwerk Erzgebirge
weiteres Kultur ...
Verkehr & Wirtschaft
Historische Erzeugnisse Erzgebirge
Geschichte des Bergbaus
weiteres Verkehr & Wirtschaft
Sehenswürdigkeiten Erzgebirge
Burgen & Schlösser Erzgebirge
Sehenswerte Landschaften
weiteres Sehenswürdigkeiten
Geologie & Ökologie
Landschaftspflege im Erzgebirge
Naturdenkmäler im Erzgebirge
weiteres Geologie ...
Geographie Erzgebirge
Ortschaften des Erzgebirges
Topographie Erzgebirge
weiteres Geographie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Luftschlacht über dem Erzgebirge

Luftschlacht über dem Erzgebirge



Wer heute in den blauen Himmel über dem Erzgebirge blickt, wird kaum vermutet, dass sich dort vor nur etwas mehr als sechzig Jahren in einer der größten Luftschlachten des Zweiten Weltkrieges ein dramatischer Kampf auf Leben und Tod abspielte. Ein Museum in Kovářská erinnert an die Begebenheiten.



Luftschlacht über dem Erzgebirge
Der als “Schwarzer Montag” in die Geschichte eingegangene 11. September 1944 sah eine der heftigsten Luftschlachten des Zweiten Weltkrieges. Der Kampf fand zwischen einem Verband der 3. Bomberdivision der US Air Force, der 100. Bombergruppe (The Bloody Hundredth) und einem deutschen Jägerverband von der II. und III. Gruppe des Jagdgeschwader 4 statt. Die Intensität der Kämpfe war so stark, dass die Alliierten rund ein Drittel ihrer Maschinen verloren, die Deutschen gar rund die Hälfte. Dabei spielte sich das Geschehen auf einem derart engen Raum statt, dass die meisten abgestürtzten Maschinen innerhalb eines recht begrenzten Gebietes gefunden wurden.

Im Visier der Bomber
Die alliierten Bomber des Typs B-17G Flying Fortress waren von ihrem Stützpunkt in Thorpe Abbotts gestartet, um einen Angriff auf die Treibstoffraffinerie Ruhland bei Schwarzheide zu fliegen. Sofort nach dem Überfliegen der tschechischen Grenze wurden sie von den deutschen Verbänden angegriffen, wobei mehrere amerikanische Maschinen sofort in Flammen aufgingen, andere schwer beschädigt wurden.

Gedenken an die Ereignisse
Einer Zusammenarbeit deutscher und amerikanischer Veteranen der Luftschlacht ging das “Museum der Luftschlacht über dem Erzgebirge” in Kovářská hervor, an dessen feierlicher Eröffnung im Jahre 1997 zahlreiche Teilnehmer aus Übersee und anderen Ländern zugegen waren. Neben einer sehr detaillierten Rekonstruktion jenes Tages im September 1944 ist den Betreibern des Museums auch an einer Beschreibung der in der Luftschlacht beteiligten Maschinen und Einheiten sowie an Flugzeugausgrabungen zur Unterstützung von Augenzeugenberichten gelegen. Zahlreiche Fundstücke sind im Museum zu besichtigen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Demographische Entwicklung

Demographische Entwicklung

Demographische Entwicklung der Bevölkerung im Erzgebirge Auch die scheinbar heile Welt des Erzgebirges hat mit Problemen zu kämpfen. Eines davon ist der seit einigen Jahrzehnten zu verzeichnende ...
Erzgebirge im Wandel der Zeit

Erzgebirge im Wandel der Zeit

Erzgebirge im Wandel der Zeit Die Silberfunde im Erzgebirge gaben der Gegend ihren berühmten Namen. Davor war das Gebirge mit dichtem, unzugänglichen Urwäldern bewachsen, in die sich nur selten jemand ...
Erzgebirge Urlaub